Piano Talk
Engagiert

Piano Talk

Quelle: Lokalanzeiger vom 15. März 2018


David Andruss

David Andruss verbindet auf ungewöhnlich vielseitige Art und Weise hochkarätiges Klavierspiel mit leidenschaftlicher Musikpädagogik für alle Musikinteressierte.

Nach seiner Ausbildung in den USA an der University of Southern California in Los Angeles und der Northern Illinois University (nähe Chicago) mit den Hauptfächern Klavier und Pädagogik (Bachelor und Master) folgten im Fach Klavier das Konzertreife-Diplom in Saarbrücken und das Meisterklassendiplom an der Musikhochschule in Würzburg.

Schon zu seiner Studienzeit in Los Angeles gewann Andruss den ersten Preis beim internationalen Klavierwettbewerb der Young Keyboard Artists Association in Kalifornien. Überdies gelang es ihm, zweimal in Folge den ersten Preis des Chicago Chopin Wettbewerbs für sich zu entscheiden.

Zu den pianistischen Tätigkeiten David Andruss’ gehören seit seiner Studienzeit Rundfunkeinspielungen und Live-Übertragungen, Soloauftritte, Uraufführungen, Kammerkonzerte und vor allem seine Musical Excursions: mit Witz, Leidenschaft und Charme gespickte „Gesprächskonzerte“, die nicht nur weiterbilden, sondern eine erfrischende Bereicherung zu herkömmlichen Konzerten bieten. Seine Musical Excursions sind sowohl im deutsch- als auch englischsprachigen Raum sehr begehrt und werden nicht nur dem normalen Konzertpublikum angeboten, sondern speziell auch Schulen.

Andruss ist derzeit tätig als Konzertpianist, Kammermusiker und Komponist, sowie als Arrangeur, Autor und Ausbilder von Klavierschülern und -lehrern. Von 2000 bis 2010 hatte er einen Lehrauftrag als Korrepetitor zweier Violinklassen an der Hochschule für Musik in Saarbrücken. Zudem entwickelt er seit dem Jahr 2000 hochwertige Materialien für den Musikunterricht, die schon bei Alfred, Peters, Warner und nun auch Dovetree Productions erschienen sind.

Er ist Hauptredakteur der europäischen Ausgaben der erfolgreichen Klavierschule Piano Adventures®, europaweiter Ausbilder von Klavierlehrern sowie Dozent an der Universität Würzburg.


 

- 548 Views

Kommentare

Hier kannst du einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.